Sortierung: von A-Z nach Land nach Regisseur Filmindex

X  .  Regie Raphael Wahl
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 04.11.2006, um 20:00 Uhr
Regie Raphael Wahl
Drehbuch Raphael Wahl
Land Deutschland
Jahr 2005
Dauer 6.30 Minuten
Format 35mm
Farbe Farbe
Sprache kein Dialog
Produzent Raphael Wahl
Musik candela2
Verleih

Raphael Wahl

Julienstr. 6

34121 Kassel

raphaelwahl@web.de

www.rrahh.net

 



Inhalt

Inspiriert durch Stanislav Lems Kurzgeschichten ?ber den RaumfahrerIjon Tichy, erz?hlt der Film ?X? ein skurriles Weltraumabenteuer.Ein Astronaut verliert seine Einzigartigkeit und muss seine Identit?t gegen?ber zahlreichen Kopien seiner selbst behaupten.Der Verlust der Einzigartigkeit und die Frage der Identit?t stellen die Thematik des Films, die mittels der humoristischen Erz?hlweise des Trickfilms behandelt wird.Die Geschichte selbst basiert auf einem Gedankenkonstrukt, das sich dem Zuschauer erst am Ende des Films er?ffnet.


Biographie

Raphael Wahl wurde 1976 in Stuttgart-Filderstadt geboren. 1998 begann er sein Studium der Visuellen Kommunikation, mit dem Schwerpunkt Trickfilm, an der Kunsthochschule Kassel. Dort entstand sein erster Film ?Rapunzel?. 2005 schloss er sein Studium mit dem Film ?X? ab. Der Film gewann den ?Best Short Film Award? beim ?London International Festival of Science Fiction and Fantastic Film? und wurde beim Kurzfilmfestival ?cellu l?art? in Jena mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.


 
Yongseobadji mothan ja (The Unforgiven)  .  Regie Yoon Jong-bin
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 11.11.2006, um 22:30 Uhr 12.11.2006, um 17:30 Uhr
Regie Yoon Jong-bin
Drehbuch Yoon Jong-bin
Land S?dkorea
Jahr 2005
Dauer 126 Minuten
Farbe Farbe
Produzent Lee Dong-joon, Lee Young-ki
Produktion A&D Pictures
Darsteller

Jung-woo Ha

Jang-won Seo

Sung-chun Han

Hyun-woo Joo

u.a.


Kamera Kim Byung-chul
Ton Sung Ji-young
Schnitt Kim Woo-il
Verleih

Filmmessenger

Sales Manager: Ms. Yoonhee Choi

choi@filmmessenger.com

Marketing Manager: Ms. Saeron Seong

seong@filmmessenger.com

Mobile: +82-11-381-3661

Tel: +82-2-3661-4429

Fax: +82-2-2659-8676

504, E-Starville 1

1480-5 Kayang-dong

Gangseo-gu

Seoul 157-807

Korea

www.filmmessenger.com

 



Inhalt

Tae-Jung erh?lt einen Einruf von Seung-young, einem ehemaligen Junior High Mitsch?ler. Sie trafen sich wieder als Seung-young unter Tae-Jung der Army beitrat. Obwohl Tae-jung seitdem aus der Armee entlassen wurde, leistet Seung?young weiter Dienst. Auf Heimaturlaub, bittet Seung-young um ein Treffen. Aber Tae-jung f?hlt sich in seiner Gegenwart unwohl. Gegen Ende seines Armeedienstes nahm Tae-jung, ein Sergeant Seung-young unter seine Fittiche, denn Sie waren alte Schulfreunde als dieser der Armee als Privat beitrat. Auch nach l?ngerer Zeit kann sich Seung-young der Armeeroutine nicht anpassen und wird von den anderen Soldaten immer mehr isoliert. Dann wird Tae-jung aus der Armee entlassen und mit ihm verliert Seung-yung seinen sozialen R?ckhalt. Also beginnt er sich langsam zu ver?ndern??.


Biographie

Der Filmemacher Yoon Jong-bin, wurde 1979 in Pusan (Korea) geboren. Mit ?The Unforgiven?, der Abschlussarbeit seines Filmstudiums an der Chung-Ang Universit?t, legte der Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler gleichzeitig auch sein beeindruckendes Spielfilmdeb?t vor. ?The Unforgiven? gewann vier Preise beim Pusan Filmfestival, darunter auch den Zuschauerpreis und den Preis der Internationalen Filmkritiker.


 
Zhmurki (Dead Man's Bluff)  .  Regie Alexey Balabanov
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 03.11.2006, um 22:30 Uhr 05.11.2006, um 22:30 Uhr
Regie Alexey Balabanov
Drehbuch Stas Mokhnachev, Alexey Balabanov
Land Russland
Jahr 2005
Dauer 107 Minuten
Format 35mm
Farbe Farbe
Sprache OmeU
Produzent Sergey Selyanov
Produktion CTB Film Company
Darsteller

"Alexey Panin

Dmitry Dyuzhev

Nikita Mikhalkov

Sergey Makovetsky

u.a."


Kamera Evgeny Privin
Schnitt Tatyana Kuzmicheva
Musik Vyacheslav Butusov
Verleih

"Intercinema XXI Century

Fon: +7 495 255 90 52

Fax: +7 495 255 90 82

post@intercin.ru

www.intercinema.ru"



Inhalt

Zwei junge Taschendiebe ergattern einen Koffer voller Heroin, der einem etablierten und respektablen Gangster (Nikita Mikhalkov) in der Stadt geh?rt. Die beiden Neulinge versuchen, ihn zu betr?gen, obwohl sie nicht genau wissen, wie tough der Mann wirklich ist. Einem erstklassigen Ensemble bekannter russischer Schauspieler ist dieses Gesamtportr?t der russischen Mafia zu verdanken. Sie lassen die postkommunistischen 1990er Jahren mit ihrem Machogehabe, himbeerfarbenen Jacketts, kurzen Haarschnitten und fingerdicken goldenen Halsketten aufleben. Hemmungslos erschie?en sie sich gegenseitig.


Biographie

Der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Alexej Balabanov wurde 1959 in Sverdlovsk (Russland) geboren. Nach Abschluss seines Sprachstudiums in Gorky, besuchte er diverse Regie- und Drehbuchseminare in Moskau. Von 1983 bis 1987 arbeitete Balabanov als Regieassistent f?r das Sverdlovsk Film Studio. Neben Dokumentarfilmen, realisierte er auch den Spielfilm ?Happy Days? (1992) und den national wie auch international erfolgreichen Mafia-Thriller ?Brat? (1997).