zurück

Battles of Troy  .  Regie Krassimir Terziev
03.11.2006, um 17:30 Uhr 04.11.2006, um 15:00 Uhr
Regie Krassimir Terziev
Land Bulgarien
Jahr 2005
Dauer 51 Minuten
Format Beta SP PAL
Farbe Farbe
Sprache OmeU
Produktion "Belluard Bollwerk International St?phane Noel CP 214 1701 Fribourg Schweiz Fon: +41 26 321 2420 info@belluard.ch"
Darsteller

Alexander Dafinov, Alexander Peltekov, Alexander Yordanov, Alexey Cvetanov, Alexi Yovchev u.a.


Kamera Svetla Neykova
Schnitt Krassimir Terziev
Musik Alexander Yanev
Verleih

"Belluard Bollwerk International

CP 214

1701 Fribourg

Schweiz

Fon: +41 26 321 2420

info@belluard.ch"



Inhalt

"?Battles of Troy? ist eine Untersuchung der internen Sparma?nahmen bei heutigen globalisierten Kinoproduktion durch die Augen derer, die sich auf der untersten Hierarchiestufe beim Filmemachen befinden ? die Statisten. Im Fokus steht der Dreh des Warner Bros. Films ?Troja? (2004) und im Speziellen das geheime Dasein der Statisten in diesem Film. Die Dreharbeiten begannen 2003 mit einem Budget von 185 Mio. Dollar. ?Troja? ist die teuerste Produktion ?berhaupt. Er interpretiert Homers Iliade auf der Leinwand.

Das Projekt beruht auf der Tatsache, dass 300 M?nner der ?n?her bezeichneten? Statisten in ?Troja? Bulgarier sind. Das Projekt von Warner Bros. wurde durch den britischen Zweig der Firma geleitet und im Vereinigten K?nigreich, Malta und Mexico gedreht. Doch pl?tzlich schien eine elit?re Gruppe an Statisten notwendig zu sein, die nicht nur die physische Kraft hatten, die Schlachtszenen ?berzeugend darzustellen, sondern zudem auch s?dl?ndisch aussahen. Die perfekten Soldaten waren Studenten der Sportakademie in Sofia, die Hauptstadt Bulgariens. Sie wurden an die mexikanische K?ste geflogen, um dort drei Monate lang gewaltige Schlachtszenen im Hintergrund der Waffentaten von Eric Bana und Brad Pitt zu ?ben und zu drehen.

Dieser Hintergrund ist das Thema von ?Battles of Troy?."

 


Biographie

Krassimir Terziev, geboren 1969, ist ein bedeutender K?nstler und Organisator f?r zeitgen?ssische Kunst und Medienkultur. Er lebt und arbeitet in Sofia (Bulgarien), wo er 1997 seinen M.A. an der Kunstakademie Sofia erhielt. Zwischen 1998 und 2004 war er Gr?ndungsmitglied und Vorsitzender des interSpace Media Art Center. Terziev z?hlt zu den aktivsten Mitgliedern der bulgarischen Kunstszene und hat an zahlreichen Projekten in Bulgarien und im Ausland mitgewirkt.