carte blanche Dennis Hopper

Rashomon  .  Regie Akira Kurosawa
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 03.11.2006, um 15:00 Uhr
Regie Akira Kurosawa
Drehbuch Akira Kurosawa, Shinobu Hashimoto
Land Japan
Jahr 1950
Dauer 88 Minuten
Farbe Schwarzweiss
Produzent Jingo Minoura
Darsteller

Toshiro Mifune

Machiko Kyo

Masayuki Mori

Takashi Shimura

Minoru Chiaki

Kichijiro Ueda

Fumiko Honma

Daisuke Kato

 


Kamera Kazuo Miyagawa
Schnitt Akira Kurosawa
Musik Fumio Hayasaka

Inhalt

Rashomon z?hlt zu einem der besten Filme aller Zeiten, die sich mit den grunds?tzlichen Fragen von Gerechtigkeit und objektiver Wahrheit auseinandersetzen. W?hrend vier Personen unterschiedliche Versionen des Mordes an einem Mann und die Vergewaltigung seiner Frau erz?hlen, offenbart Kurosawa durch den raffinierten Einsatz von Kameraeinstellungen und R?ckblenden die Komplexit?t der menschlichen Natur. Kurosawas fulminantes Meisterwerk der Wahrheitsfindung revolutionierte die Filmsprache und er?ffnete der Welt japanische Filmkunst.


 
Das Siebente Siegel (The Seventh Seal)  .  Regie Ingmar Bergman
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 04.11.2006, um 15:00 Uhr
Regie Ingmar Bergman
Drehbuch Ingmar Bergman
Land Schweden
Jahr 1957
Dauer 96 Minuten
Farbe Farbe
Produzent Allan Ekelund
Darsteller

Gunnar Bj?rnstrand

Bengt Ekerot

Nils Poppe

Max von Sydow

Bibi Andersson

u.a.


Kamera Gunnar Fischer
Ton Evald Andersson, Lennart Wallin, Aaby Wedin
Schnitt Lennart Wall
Musik Erik Nordgren

Inhalt

Mitte des 12. Jahrhunderts kehrt Ritter Antonius Blok von einem Kreuzzug ins pestverseuchte Schweden zur?ck. Dort wird er bereits vom Tod erwartet, der ihn heimholen will. Doch Blok ist nicht bereit zu sterben, ohne den Sinn des Lebens erkannt zu haben. Er ?berredet den Sensenmann zu einem Spiel. Der Tod gew?hrt ihm eine Gnadenfrist: F?r die Dauer einer Partie Schach darf er Gott suchen...


 
The Magnificent Ambersons (Der Glanz des Hauses Amberson)  .  Regie Orson Welles
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 06.11.2006, um 20:00 Uhr
Regie Orson Welles
Drehbuch Booth Tarkington, Orson Welles, Jack Moss, Joseph Cotten
Land USA
Jahr 1942
Dauer 88 Minuten
Farbe Farbe
Produzent Jack Moss, George Schaefer, Orson Welles
Darsteller

Joseph Cotten

Dolores Costello

Anne Baxter

Tim Holt

Agnes Moorehead

u.a.

 


Kamera Stanley Cortez, Russell A. Cully, Jack MacKenzie, Russell Metty, Nicholas Musuraca
Schnitt Robert Wise, Jack Moss, Mark Robson
Musik Bernard Herrmann, Roy Webb

Inhalt

Um das Jahr 1873 geh?ren die Ambersons zu den beg?tertsten und einflussreichsten Familien im US-Staat Indiana. An ihrer ausgesprochen feudalistischen Einstellung scheitert die Verbindung von Isabel, der Tochter des Hauses, mit Eug?ne Morgan, einem Erfinder und Konstrukteur. Obwohl Isabel Eug?ne liebt, heiratet sie den soliden Kaufmann Wilbur Minafer. Eug?ne verl?sst die Stadt. Etwa zwanzig Jahre sp?ter kehrt er als erfolgreicher Automobilbauer mit seiner 18-j?hrigen Tochter Lucy zur?ck. Auf einem der gro?en B?lle der Ambersons lernen sich George Amberson-Minafer, Isabels einziger Sohn, und Lucy kennen. George verliebt sich in Lucy, lehnt aber ihren "neureichen" Vater ab. Ebenso stellt er sich gegen die Verbindung zwischen seiner Mutter und Eug?ne, die sie nach dem Tod von Wilbur Minafer wieder aufnehmen. Doch Georges Hochmut wird gebrochen, als er nach Isabels Tod den Ruin des Hauses Amberson erleben muss und schlie?lich als Arbeiter in einer Dynamitfabrik landet...


 
Viridiana  .  Regie Luis Bu?uel
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 09.11.2006, um 17:30 Uhr
Regie Luis Bu?uel
Drehbuch Luis Bu?uel, Julio Alejandro
Land Mexiko/Spanien
Jahr 1961
Dauer 90 Minuten
Farbe Farbe
Produzent Gustavo Alatriste
Darsteller

Silvia Pinal

Fernando Rey

Francisco Rabal

Margarita Lozano

Victoria Zinny

Teresita Rabal

 


Kamera Jos? F. Aguayo
Schnitt Pedro del Rey
Musik Gustavo Pittaluga

Inhalt

Santiago h?tte nie gedacht, dass sich sein Leben f?r ein paar Tage so drastisch ?ndern k?nnte, wenn er seinen ca. 30-j?hrigen Sohn Guillermo in seinem Haus aufnehmen w?rde. "Vete de mi" ist ein Tanz der Begegnungen und Verwechslungen zweier Menschen, die von Geburt an egoistisch sind. Ein Zwangsl?gner, der die Gef?hle seiner Verwandten um sich herum beeinflussen kann und ein Nebendarsteller, der beruflich nie erfolgreich war und der feststellt, dass das ganze Leben eine L?ge ist. Der Film ist eine satirische und bittere Kom?die dar?ber, wie es ist, 50 zu werden, seine Job zu verlieren und seinen Sohn wieder zu finden obwohl man sich genau das Gegenteil w?nscht.


 
Pather Panchali (Song of the Little Road) ? Apu Trilogie  .  Regie Satyajit Ray
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 10.11.2006, um 17:30 Uhr
Regie Satyajit Ray
Drehbuch Satyajit Ray
Land Indien
Jahr 1955
Dauer 115 Minuten
Farbe Schwarzweiss
Produzent Government of West Bengal
Darsteller

Kanu Banerjee

Karuna Banerjee

Subir Banerjee

Uma Das Gupta

u.a.


Kamera Subrata Mitra
Ton Bhupen Ghosh
Schnitt Dulal Dutta
Musik Pandit Ravi Shankar

Inhalt

?Pather Panchali? ist der erste Teil der Apu-Trilogie von Satyajit Ray und gilt als eines der bemerkenswertesten Regiedeb?ts ?berhaupt. Der Film erz?hlt die Geschichte einer armen Brahmin Familie im Indien der 20er Jahre und schildert die Kindheit Apus auf dem Land. Obgleich Apus Geburt das t?gliche Dasein bereichert, ist das pure ?berleben ein beinahe auswegsloser Kampf f?r seine Familie. Als Durga ? Apus ?ltere Schwester ? schlie?lich stirbt, verl?sst die Familie in Hoffnung auf eine bessere Zukunft ihr Dorf in Richtung Benares.


 
Aparajito (The Unvanquished) ? Apu Trilogie  .  Regie Satyajit Ray
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 11.11.2006, um 20:00 Uhr
Regie Satyajit Ray
Drehbuch Satyajit Ray
Land Indien
Jahr 1955
Dauer 115 Minuten
Farbe Schwarzweiss
Produzent Government of West Bengal
Darsteller

Kanu Banerjee

Karuna Banerjee

Pinaki Sen Gupta

Smaran Ghosal

Ramani Sen Gupta

u.a.


Kamera Subrata Mitra
Ton Durgadas Mitra
Schnitt Dulal Dutta
Musik Pandit Ravi Shankar

Inhalt

Der zweite Teil der Apu-Trilogie ?Aparajito? thematisiert das Leben Apus von seiner Kindheit bis zur Manneswerdung. Als Apus Vater in Benares stirbt, beschlie?t die Mutter (Sarbojoya) mit dem jungen Apu nach Bengal zur?ckzukehren. Schon bald besucht Apu die Schule und wird ein ?berdurchschnittlich guter Sch?ler. Bildung ebnet ihm schlie?lich den Weg nach Kolkata. Auf dem Weg in ein neues Leben findet sich Apu aber hin und her gerissen zwischen seinen Ambitionen und der Liebe seiner Mutter. Schon bald ereilt ihn ein neuer Schicksalsschlag.


 
Apur Sansar (The World of Apu) ? Apu Trilogie  .  Regie Satyajit Ray
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 12.11.2006, um 15:00 Uhr
Regie Satyajit Ray
Drehbuch Satyajit Ray
Land Indien
Jahr 1959
Dauer 106 Minuten
Farbe Schwarzweiss
Produktion Satyajit Ray Productions
Darsteller

Soumitra Chatterjee

Sharmila Tagore

Swapan Mukherjee

Alok Chakravarty

Sefalika Devi

u.a.


Kamera Subrata Mitra
Ton Durgadas Mitra
Schnitt Dulal Dutta
Musik Pandit Ravi Shankar

Inhalt

Der dritte Teil der Apu-Trilogie handelt vom erwachsenen Apu. Wie der Zufall es will, heiratet Apu ? der einen Roman ?ber sein Leben schreibt ? unerwartet Aparna, ein M?dchen aus einem Dorf. Apu nimmt einen B?rojob an und zwischen den beiden entwickelt sich eine liebevolle Beziehung. Doch das Gl?ck des jungen Paares ist nur von kurzer Dauer, denn Aparna stirbt bei der Geburt ihres Sohnes. Am Boden zerst?rt, macht Apu das Neugeborene f?r den Tod seiner Frau verantwortlich. Er l?sst seinen Sohn bei den Eltern der Mutter und wird zum Einsiedler.


 
Les Quatre Cents Coups (Sie k?ssten und sie schlugen ihn)  .  Regie Fran?ois Truffaut
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 07.11.2006, um 17:30 Uhr
Regie Fran?ois Truffaut
Drehbuch Fran?ois Truffaut, Marcel Moussy
Land Frankreich
Jahr 1959
Dauer 99 Minuten
Farbe Schwarzweiss
Produzent Fran?ois Truffaut
Darsteller

Antoine Doinel

Gilberte Doinel

Julien Doinel

 


Kamera Henri Deca
Ton Jean-Claude Marchetti
Schnitt Marie-Jos?phe Yoyotte
Musik Jean Constantin

Inhalt

Die Handlung zeichnet den Weg des jungen Antoine nach, der in ?rmlichen und lieblosen Verh?ltnissen bei seiner Mutter und seinem Stiefvater aufw?chst. Angestiftet von Mitsch?lern wird Antoine durch Streiche in der Schule auff?llig. Als er zusammen mit einem Mitsch?ler die Schreibmaschine seines Stiefvaters entwendet, um sie im Leihaus zu Geld zu machen, dort aber nicht los wird und beim Versuch, die Schreibmaschine unbemerkt zur?ck zu stellen, entdeckt wird, ?bergeben ihn seine Eltern der Polizei. Sp?ter willigen sie ein, Antoine in einem Heim f?r Schwererziehbare unterzubringen. Antoine flieht schlie?lich vor den Grausamkeiten aus der Einrichtung.


 
The Grapes of Wrath (Fr?chte des Zorns)   .  Regie John Ford
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 05.11.2006, um 15:00 Uhr
Regie John Ford
Drehbuch Nunnally Johnson
Land USA
Jahr 1940
Dauer 128 Minuten
Farbe Schwarzweiss
Produzent Darryl F. Zanuck
Darsteller

Tom Joad

Ma Joad

Casy

Joad

Rose-of-Sharon Rivers

Pa Joad

Al Joad

 


Kamera Gregg Toland
Ton Roger Heman Sr.
Schnitt Robert L. Simpson
Musik Alfred Newman

Inhalt

John Steinbecks Studie verschuldeter Farmer, die von der sog. ?Dust Bowl? zu Hunderttausenden nach Kalifornien zogen, inspirierte John Fords Film ?Die Fr?chte des Zorns?. Wie Steinbecks Buch, begleitet der Film die Joads auf Ihrem beschwerlichen Weg gen Westen. Der mit 2 Oskars ausgezeichnete Film wirft einen mitf?hlenden Blick auf das Schicksal der Farmer, die sich in Hoffnung auf eine vermeintlich bessere Zukunft auf den Weg nach Kalifornien machten. Eine filmische Verbeugung vor dem unbeugsamen Lebenswillen der Menschen.


 
Treasure of the Sierra Madre (Der Schatz der Sierra Madre)  .  Regie John Huston
Seite drucken Seite empfehlenDetails anzeigen 08.11.2006, um 17:30 Uhr
Regie John Huston
Drehbuch John Huston
Land USA
Jahr 1947
Dauer 121 Minuten
Farbe Schwarzweiss
Produzent Henry Blanke
Darsteller

Humphrey Bogart

Walter Huston

Tim Holt

Bruce Bennett

Barton MacLane

u.a.

 


Kamera Ted D. McCord
Ton Robert B. Lee
Schnitt Owen Marks
Musik Max Steiner

Inhalt

Mexiko 1925: Die Amerikaner Dobbs und Curtin verdingen sich als Tagel?hner. Vom alten Goldsucher Howard lassen sich die beiden f?r eine Expedition zu einer hoch in den Sierra Mountains gelegenen Goldader begeistern. Bereits der Aufstieg in die Berge wird zum gef?hrlichen Abenteuer. Doch die Strapazen zahlen sich aus: Die Mine erweist sich als wahre Goldgrube. Mit dem neu gewonnenen Reichtum erwacht jedoch unter den M?nnern, gegenseitiges Misstrauen, Neid und Besitzgier. Der von John Huston gedrehte Klassiker des Abenteuer-Genres wurde 1948 mit drei Oskars ausgezeichnet.